Josef-Saier-Stiftung, Ötigheim

geboren 25.02.1874 in Kirchzarten
gestorben 07.02.1955 in Ötigheim
Gründer der Ötigheimer Volks- schauspiele

Aktuelles

111. THEATERSOMMER BEI DEN VOLKSSCHAUSPIELEN

„Luther“ zum Reformationsjubiläum

Besucher pilgern seit 1906 alljährlich in den mittelbadischen Ort, um vom 4.000 Sitzplätze umfassenden, überdachten Zuschauerraum aus, die einzigartigen Aufführungen auf Deutschlands größter Freilichtbühne zu genießen. Bis zu 600 Amateurdarsteller bevölkern dabei die riesige Bühne. Die Spielzeit 2017 präsentiert gleich drei Neuinszenierungen: Neben der Uraufführung von Felix Mitterers Schauspiel „Luther“ auch William Shakespeares „Ein Sommernachtstraum“ und für alle Familien „Dschungelbuch – Das Musical“.

Den frommen Rebell Martin Luther ehren die Volksschauspiele zum Reformationsjubiläum 2017 mit einer Uraufführung: Felix Mitterers Schauspiel „Luther“ zeichnet mit Hunderten von Mitwirkenden, großen Chören, Reiterei und Tanz Luthers Weg von seinem Eintritt ins Kloster, über den Thesenanschlag, seine Ächtung als Ketzer und das Versteck auf der Wartburg bis hin zur Hochzeit mit Katharina von Bora während der Bauernkriege 1525. Vorpremiere wird am 17. Juni 2017 gefeiert, die Uraufführung findet am 18. Juni 2017 statt.

William Shakespeares „Ein Sommernachtstraum“ zeigen die Volksschauspiele dann ab 5. August 2017. Ein Traumspektakel, eine kunstvoll gestrickte Beziehungskomödie um Schein und Sein, die alle Facetten der Liebe in all ihrer Widersprüchlichkeit ausleuchtet. Regie führt Thomas Höhne.

„Dschungelbuch – Das Musical“ bringen die Volksschauspiele für alle jungen Freilichtspielfans und Familien in einer Inszenierung von Fritz Müller auf die Bühne. Eine Urwaldgeschichte mit Mogli, Balu und Shir Khan, mit tanzenden Affen und einer ganzen Schar marschierender Elefanten für alle Menschen ab 5 Jahren. Die Premiere findet am 8. Juli 2017 statt, alle Aufführungen sind bereits ausverkauft. Eine Wiederaufnahme für 2018 ist geplant.

Ergänzt wird der Theatersommer durch die traditionellen Festlichen Konzerte (21. und 22. Juli) – 2017 unter dem Motto „Rosen aus dem Süden“ und mit einem Vorgriff auf die Operette „Der Vogelhändler“ in Ötigheim 2018 – und diverse Gastspiele: Neben „The Queen Night“ (8. August 2017), „One Night of ABBA“ (9. August 2017), der „Großen Schlager Star Gala“ (17. August 2017) und Marshall & Alexander (22. bis 24. August 2017) präsentieren sich ORSO mit gleich zwei Programmen auf der Freilichtbühne, der „Rock Symphony Night V“ (16. August 2017) und Verdis „Requiem“ (15. August 2017).

Karten für alle Veranstaltungen gibt es online auf www.volksschauspiele.de sowie telefonisch unter (07222) 968790.

FROMMER REBELL AUF FREILICHTBÜHNE

„Luther“ zum Reformationsjubiläum

TheatersommerAm 31. Oktober 1517 veröffentlichte Martin Luther seine 95 Thesen an der Wittenberger Schlosskirche und läutete – unwissentlich – eine Rebellion ein. Auf der Suche nach einem Gott, der die Menschen nicht nur strafend mit den Schrecken des Fegefeuers und der Hölle bedroht, sondern auch gütig und tröstend für jeden Einzelnen persönlich erreichbar ist, wurde Luther zum Sinnbild der Reformation. 2017 jährt sich das Ereignis zum 500. Mal. Die Volksschauspiele Ötigheim ehren den frommen Rebell und Reformator Martin Luther mit einem Stück des österreichischen Gegenwartautors Felix Mitterer, das ab 17. Juni 2017, 20 Uhr auf Deutschlnds größter Freilichtbühne zu sehen sein wird.

Werner Sachsenmaier, bis Ende Oktober vergangenen Jahres Geschäftsführender Vorstand des Theatervereins: „Die Volksschauspiele Ötigheim verstehen sich in der Tradition ihres Gründers Josef Saiers als Christliches Theater. Als solches kann uns die Entstehung der Verlauf der Reformation nicht gleichgültig sein. Es ist unser Auftrag, uns künstlerisch mit der Thematik zu beschäftigen. Das Reformationsjahr 2017 war uns daher Anlass, ein Stück über den großen Reformator Martin Luther in Auftrag zu geben.“ Der Startschuss zum Projekt „Luther“ fiel bereits vor vier Jahren. Nach dem großen Erfolg von „Franz von Assisi“ 2008, der überzeugenden Neufassung der „Passion“ für die Passionsspiele in Erl/Tirol 2013 und der Berücksichtigung der speziellen Erfordernisse des Ötigheimer Spielstils wurde der etablierte VolksstückSchreiber Felix Mitterer – in der Alpenrepublik insbesondere durch den satirischen Fernsehdreiteiler „Die Piefke-Saga“ bekannt geworden – beauftragt, sich mit der Reformationsthematik für die Volksschauspiele dramatisch auseinanderzusetzen.

Feinsinnig zeichnet Mitterer in seinem Schauspiel Luthers Weg von der Abkehr von seinem Elternhaus, über den Anschlag der Thesen, sein Versteck auf der Wartburg und der Übersetzung der Bibel bis hin zu seiner Hochzeit mit Katharina von Bora und den Bauernkriegen 1525. Die Regie des Schauspiels mit Hunderten von Mitwirkenden, großen Chören, Reiterei und Tanz wird in den versierten Händen von Rebekka Stanzel liegen, die bei den Volksschauspielen 2013 mit der Inszenierung des Schauspiels „Der Name der Rose“ nach dem gleichnamigen Roman von Umberto Eco eine beeindruckende Visitenkarte abgab: „Ich freue mich darauf, mit den Volksschauspielen auf eine Reise zu gehen, die uns auf die Spur nur vermeintlich ferner Ereignisse setzt. Denn so sehr all das lang vorbei scheint, so ähneln sich doch viele Strukturen – von der großen Unsicherheit, die erst die Atmosphäre für Aufstände schuf, bis zu den oft so fadenscheinigen Manövern auf allen Ebenen der Macht.“

Karten für die Uraufführung am 17. Juni und alle weiteren Aufführungen am 18. und 25. Juni, 1., 2., 9. und 30. Juli sowie am 6., 20. und 27. August gibt es online auf www.volksschauspiele.de sowie telefonisch unter (07222) 968790.

EIN SOMMERNACHTSTRAUM

William Shakespeares Komödie in Ötigheim

TheatersommerElfen, Liebende und Handwerker werden im August Deutschlands größte Freilichtbühne in Besitz nehmen – bei William Shakespeares „Ein Sommernachtstraum“. Um 1595 geschrieben, entführt das Schauspiel sein Publikum in einen verzauberten Wald. Premiere wird am 5. August 2017, 20.00 Uhr gefeiert, Regie führt Thomas Höhne.

König Theseus will seine Hochzeit mit der Amazonenkönigin Hippolyta feiern. Sie will nicht wirklich, hat aber keine Wahl. Hermia liebt Lysander, soll nach dem Willen ihres Vaters aber mit Demetrius zwangsverheiratet werden. Lysander und Hermia fliehen in den Wald, gefolgt von Demetrius und Helena, die ihrerseits unsterblich in Demetrius verliebt ist. Doch hier wird das Liebeschaos erst richtig kompliziert,

treibt doch Puck, Waldgeist und Hofnarr von Elfenkönig Oberon im Gehölz sein Unwesen. Als dann auch noch eine Gruppe von Handwerkern erscheint, überschlagen sich die Ereignisse der Sommernacht!

Traumspektakel und muntere Beziehungskomödie – William Shakespeares Klassiker nach 17 Jahren Abstinenz erneut auf Deutschlands größter Freilichtbühne! Regie führt Thomas Höhne: „Ich sehe sie schon vor mir: Theseus und Hippolyta im Streitwagen, die Handwerker mit Fahrrädern und Bierkästen, die Liebespaare im Gefühlstaumel, Titania und Oberon im Klinsch und dazwischen mein lieber Puck!“

Karten für „Ein Sommernachtstraum“ gibt es online auf www.volksschauspiele.de sowie telefonisch unter (07222) 968790.

MOGLI, BALU, KAA, SHIR KHAN UND CO

„Dschungelbuch – Das Musical“ macht die Ötigheimer Freilichtbühne zum Urwald

TheatersommerWer kennt sie nicht, Rudyard Kiplings Geschichte vom kleinen Mogli, der im Wald ausgesetzt von Wölfen aufgezogen wird und schließlich mit Hilfe seiner Freunde Balu und Baghira wieder den Weg zurück zu seinesgleichen findet. 2017 kommt „Dschungelbuch – Das Musical“ in einer Fassung von Markus Weber, Musik von Michael Summ, auf Deutschlands größte Freilichtbühne. Premiere der Inszenierung von Fritz Müller wird am 8. Juli gefeiert.

„Dschungelbuch – Das Musical“ für die ganze Familie erzählt die Geschichte des Menschenkindes Mogli. Es wird von einem Wolfsrudel aufgenommen und wächst unbeschwert mit den Tieren im Dschungel auf. In Balu, dem gutmütigen Bären und Baghira, dem schwarzen Panther, findet er treue Freunde. In Gefahr gerät das Menschenkind durch den gefährlichen Tiger Shir Khan. Wird es den Freunden gelingen, Mogli in die

rettende Menschensiedlung zu bringen? Der Weg dorthin wird für alle zum großen Urwaldabenteuer – auch für die Nachwuchsgruppen der Volksschauspiele. Regisseur Fritz Müller: „Die Romanvorlage bietet eine ideale Kulisse für die Vielfalt spielerischer Möglichkeiten auch junger Darsteller aus Kinderchor und Ballett.“

Erleben Sie Rudyard Kiplings berühmtes „Dschungelbuch“ mit einer Horde wild tanzender Affen, einer hypnotisierenden Schlange und einer marschierende Elefantenkompanie. „Dschungelbuch – Das Musical“ für die ganze Familie ab 5 Jahren.

Alle Aufführungen von „Dschungelbuch – Das Musical“ 2017 sind bereits ausverkauft. Für alle, die dieses Jahr keine Karten ergattern konnten: 2018 haben wir das Stück für alle Familien und kleinen Freilichtspielfans erneut im Programm.

ROSEN AUS DEM SÜDEN

Die Festlichen Konzerte entführen 2017 in warme Gefilde

TheatersommerUrlaubsstimmung auf Deutschlands größter Freilichtbühne: Die Festlichen Konzerte überreichen ihrem Publikum am 21. und 22. Juli 2017 (Beginn jeweils 20 Uhr) unter Leitung von Ulrich Wagner einen bunten musikalischen Strauß „Rosen aus dem Süden“.

Neben dem gleichnamigen berühmten, 1880 uraufgeführten und König Umberto I von Italien gewidmeten Konzertwalzer von Johann Strauß stehen Ambroise Thomas’ „Kennst du das Land, wo die Zitronen blühn?“ aus „Mignon“ ebenso auf dem Programm wie Pietro Mascagnis „Cavalleria rusticana“ und Maurice Ravels berühmter „Bolero“.

Im Zentrum der beiden Konzertabende: Ausschnitte aus Carl Zellers bekannter Operette „Der Vogelhändler“, nach einem Libretto von Moritz West und Ludwig Held, die 2018 auf Deutschlands größter Freilichtbühne zu sehen sein wird. Die Idee zur Operette kam dem Juristen Zeller, so die Legende, bei einem Aufenthalt in den Tiroler Bergen, diesen entstammt auch die Hauptfigur des Dreiakters: Vogelhändler Adam, der seine Verlobte Christel erst dann heiraten darf, wenn er einen festen Posten hat – dies führt zu allerhand Liebesverwicklungen, die sich, so viel sei gesagt, in einem prächtigen Happy End auflösen. Das Orchester, der Große und der Junge Chor der Volksschauspiele machen u.a. mit „Hurrah, hurrah“, „Grüaß enk Gott“, „Flix Flax Flux Florian“ und „Schenkt man sich Rosen in Tirol“ Lust auf das Bühnenspiel.

Ein fulminantes Programm, mit Stationen in Italien, Tirol, Spanien und Südfrankreich, mit renommierten Solisten wie Myriam Mayer (Sopran), Sarah Alexandra Hudarew (Mezzosopran) und Carlo Jung-Heyk Cho (Tenor), den Chören, den Tanzgruppen und dem Orchester der Volksschauspiele Ötigheim. Großes Feuerwerk inklusive!

Karten für die Festlichen Konzerte 2017 gibt es online auf www.volksschauspiele.de sowie telefonisch unter (07222) 968790.

ALLE QUEEN HITS LIVE

„The Queen Night“ feiert die britischen Kult-Rocker

TheatersommerDie musikalische Erfolgsstory der Band Queen von den Anfängen bis zum Tod ihres charismatischen Frontmans Freddie Mercury – das ist die Quintessenz von „The Queen Night“. Am 8. August 2017, 20.00 Uhr, wird die Show um die britischen Kultrocker erstmals auf Deutschlands größter Freilichtbühne in Ötigheim zu erleben sein.

Jahrzehntelang prägte Freddie Mercury mit der Band „Queen“ die Rockgeschichte. Mit seiner Jahrhundertstimme wurde er zur Ikone. Vor fast 25 Jahren starb Mercury an Aids und wurde zum Mythos. Sein Erbe: weltweit unvergessene Rockklassiker, Balladen und pompöse Hymnen. „The Queen Night“ bringt das Schaffen des großen Rockhelden nun auf die Ötigheimer Freilichtbühne: Bis ins letzte Detail interpre

tierte Songs, Requisiten und eine effektvolle Lichtshow machen die Illusion einer „Queen“Show perfekt und spannen eine faszinierende Bühnenshow rund um den Mythos der britischen Mega-Rocker. Hits wie „Radio Gaga“, „The Show must go on“, „We will Rock you“ oder „Bohemian Rhapsody“ laden zu einer musikalischen Zeitreise ein – ein Abend der Superlative mit geballter Livepower!

Karten für „The Queen Night“ gibt es online auf www.volksschauspiele.de sowie telefonisch unter (07222) 968790.

THANK YOU FOR THE MUSIC

„One Night of ABBA“ bringt die Megahits des Schwedenquartetts auf die Freilichtbühne

Theatersommer„One Night of ABBA“ bringt den Kult auf die Bühne! In einem einzigartigen, musikalischen Feuerwerk wird am 9. August 2017, 20.00 Uhr die Karriere der populärsten Band der 70er und 80er Jahre auf Deutschlands größter Freilichtbühne zelebriert.

Mit Songs wie „Money, Money, Money“, „Mamma Mia“, „Thank you for the Music“, „Super Trouper“, „The Winner takes it all“ und einzigartigen Stimmen haucht „One Night of ABBA“ dem erfolgreichsten Schweden- Export aller Zeiten neues Leben ein. Glitzerklamotten, Schlaghosen, Plateauschuhe und spektakuläre Lichteffekte entführen in den Glamour der 70er Jahre. Die Show ist dabei absolut live – exzellente Künstler und Musiker sehen nicht nur aus wie Ihre großen Vorbilder – sie garantieren auch den originalen ABBA-Sound. Eine Show zum Mittanzen, Mitsingen und Spaß haben!

Karten für „One Night of ABBA“ gibt es online auf www.volksschauspiele.de sowie telefonisch unter (07222) 968790.

VERDIS BESTE OPER

ORSO präsentiert sich 2017 mit Verdis „Requiem“ in Ötigheim ganz klassisch

TheatersommerSchon seine Zeitgenossen sprachen von Giuseppe Verdis „Messa da Requiem“ als einer „Oper in liturgischem Gewand“, ob seiner großen Bandbreite an fein ineinander gewobener, musikalischer Emotion und Konstruktion, mit innigem Sologesang und virtuosen, werkbestimmenden Chorfugen. Am 15. August 2017, 20.00 Uhr wird sie erstmals auf Deutschlands größter Freilichtbühne erklingen. An den Pulten: Chor und Orchester des ORSOphilharmonic. Dem Volksschauspiel-Publikum durch die „Rock Symphony Night“ bereits bestens bekannt, präsentiert sich der Ausnahmeklangkörper damit erstmals ganz klassisch auf Ötigheimer Boden und bringt gefeierte Opernsolisten mit.

Giuseppe Verdi beherrschte 50 Jahre lang ohne nennenswerte Konkurrenz den Opernbetrieb in Italien. Bereits mit seinen Frühwerken verdrängte er Bellini und Donizetti von den Spielplänen. Diese Monopolstellung sollte er bis zu seinen späteren Kompositionen „Otello“ (1887) und „Falstaff“ (1893) behaupten. Der eigentliche Beginn seiner Karriere ist mit Nabucco (1842) zu setzen, mit dessen triumphalem Erfolg Verdi schlagartig über die Grenzen Italiens hinaus bekannt wurde. Die folgende Auftragswelle führte dazu, dass er auch in London und Paris Fuß fassen konnte. Sein durchschlagender Erfolg ist fest mit einem Operntyp verankert, der durch gewaltige Chorszenen und eine breit angelegte Orchestrierung gekennzeichnet ist. Neben seinem reichen Bühnenschaffen umfasst sein Werkverzeichnis nur wenige rein symphonische Werke, darunter das anspruchsvolle Streichquartett e-Moll (1973) und die weltberühmte und die nun 2017 in Ötigheim auf dem Programm stehende monumentale „Messa da Requiem“ (1874).

Karten für „ORSO – Verdi Requiem“ gibt es online auf www.volksschauspiele.de sowie telefonisch unter (07222) 968790.

CROSSOVER AT IST BESTE

ORSO Rock Symphony Night V

TheatersommerFür groovige und klanggewaltige Tongemälde steht die „Orchestra & Choral Society Freiburg/Berlin“. 1992 unter der Ägide des derzeitigen Musikalischen Leiters Wolfgang Roese aus einem Jugendorchester entstanden, ist ORSO heute ein professioneller Klangkörper in opulenter Besetzung: Mit über 200 Mitwirkenden und eigenem Chor sind die „ORSOnauten“ im Berliner Friedrichsstadt-Palast ebenso zu Hause, wie in der Rothaus Arena Freiburg, im Kulturund Kongresszentrum Luzern oder eben bei den Volksschauspielen Ötigheim, wo die „Rock Symphony Night“ am Mittwoch, 16. August (Beginn: 20.00 Uhr) zum fünften Mal Station in Ötigheim.

2012 waren Wolfgang Roese und sein Ensemble erstmals auf Deutschlands größter Freilichtbühne zu Gast. Hinterlassen wurde mit einer monumentalen Show eine beeindruckende Visitenkarte, die auf Wiederholung drängte. 2013, 2014 und 2016 dann jeweils eine Neuauflage auf der idyllischen Naturbühne. Nach minutenlangen Standing Ovations war klar: Auch 2017 wird die größte Band der Welt die idyllische Naturbühne in einen Freiluft-Rockpalast verwandeln und bringt neben den großen Highlights aus den vergangenen Ötigheimer Shows auch zahlreiche neue Arrangements mit. Zelebriert wird abermals in malerischer Kulisse das Motto „Rock meets Classic“ auf höchstem Niveau. Stilelemente und Kompositionstechniken der Romantik und der Moderne atmen Rockund Popmusik. Weltbekannte Titel von Michael Jackson, Robbie Williams, Pink Floyd, Queen, Toto und vielen anderen verwandeln sich in beeindruckende Tongemälde, werden sinfonisch verarbeitet und durch verrückte Arrangements dramatisch in Szene gesetzt. Lyrische wie hochvirtuose Orchesterpassagen kollidieren mit fetzigen Rockgrooves und umgekehrt. Auf der Bühne: Ein Orchester, das sich durch hohe Virtuosität, Klanggewalt und energiegeladene Spielfreude auszeichnet. Ein großer gemischter Chor, der mit hoher stimmlicher Flexibilität beeindruckt.

Karten für die „Rock Symphony Night V“ gibt es online auf www.volksschauspiele.de sowie telefonisch unter (07222) 968790.

DIE GROSSE SCHLAGER STARGALA

Mit Hansi Hinterseer, „Die Feldberger“, Anita & Alexandra Hofmann und Liane

TheatersommerDie Crème de la Crème des Schlagers gibt sich in Ötigheim bei der „Großen Schlager Stargala“ die Klinke in die Hand. Am 17. August 2017, 20.00 Uhr gastieren Hansi Hinterseer, Liane, „Die Feldberger“ sowie die Geschwister Hofmann auf Deutschlands größter Freilichtbühne und bringen ihre größten Hits mit.

Hansi Hintersee ist die Ikone der Volksund Schlagermusik. Der ehemalige Ski-Weltcupsieger und Schauspieler steht seit vielen Jahren ganz oben in den Charts, ausgezeichnet mit der Goldenen Stimmgabel, nominiert zum ECHO und überhäuft mit goldenen und platinen Schallplatten. Auf die einzigartige Freilichtbühne bringt der Megastar die populärsten Stars aus Baden-Württemberg mit: das Geschwisterpaar Anita & Alexandra Hofmann (Geschwister Hofmann), Die Feldberger, die Gute-Laune- Botschafter aus dem Schwarzwald und der Schlagerstar Liane aus Stuttgart zaubern gemeinsam ein Programm auf die Bühne zum Singen und Schunkeln, Träumen und Genießen.

Karten für „Die große Schlager Stargala“ gibt es auf www.volksschauspiele.de sowie telefonisch unter (07222) 968790.

DAS GROSSE JUBILÄUMSKONZERT

Marshall & Alexander feiern 20 Jahre Musik und Emotionen

TheatersommerMarshall & Alexander sind seit Jahren fester Bestandteil des Theatersommers auf Deutschlands größter Freilichtbühne. Jedes Jahr pilgern tausende Fans zu den Konzerten der beiden Ausnahmesänger. 2017 präsentieren Marc Marshall und Jay Alexander das Beste aus ihrer gemeinsamen Geschichte an gleich drei aufeinanderfolgenden Konzertabenden: Von 22. bis 24. August macht das Duo samt Band Station in Ötigheim.

Im Jahre 1997 begann die fulminante Karriere zweier herrlicher Stimmen aus dem badischen Land – 2017 feiern Marshall & Alexander ihr 20-jähriges Bestehen. Was liegt da als Location näher, als das „Wohnzimmer“ der beiden Ausnahmekünstler, Deutschlands größte Freilichtbühne in Ötigheim. Auf dem Programm der drei Konzertabende: Die großen Melodien des Duos, fast ausschließlich original Marshall & Alexander Songs wie „Hand in Hand“, „La Stella Piu Grande“, „Another Day“ oder „Mandami Via“, große Balladen ebenso wie rhythmische Kracher. Marc Marshall: „Zum Jubiläum sind wir das Motto.“ Eine emotionale Zeitreise auf musikalisch höchstem Niveau!

Tickets sind online auf www.volksschauspiele.de erhältlich, die Tickethotline der Volksschauspiele Ötigheim ist unter (07222) 968790 erreichbar.

› zum Archiv