Aktuelles

Das Haus in Montevideo

Komödie von Curt Goetz

Mit einem Klassiker der Bühnenliteratur eröffnen die Volksschauspiele Ötigheim 2021 ihren Theatersommer: Curt Goetz‘ Komödie „Das Haus in Montevideo“, 2006 bereits mit großem Erfolg auf der „kleinen bühne“ des Theatervereins gespielt, kommt nun Open Air auf die Ötigheimer Bühne. Regie führt Matthias Götz.

Über die Komödie „Das Haus in Montevideo“ von Curt Goetz lacht das Publikum seit 70 Jahren. Und das nicht ohne Grund. Wenn einem Moralapostel wie dem despotischen Professor Nägler seine vermeintlichen Tugenden über die Habgier und intellektuelle Haarspalterei verloren gehen, so ist das Stoff genug für eine beißende Gesellschaftskomödie, die auch heute nichts von ihrem Witz und ihrer Ironie verloren hat.

Der moralisch integre Professor lebt mit Frau und zwölf Kindern in bescheidenen Verhältnissen. Vor Jahren verstieß er hartherzig seine Schwester, die ein uneheliches Kind erwartete. In deren Testament wird nun seine Tochter Atlanta bedacht, allerdings mit Auflagen, die den sittenstrengen Vater in Gewissensnöte stürzen. Wird Nägler die Erbschaft antreten – trotz seiner Moral?

Curt Goetz‘ Komödie über Moral, Versuchung und Belohnung der Tugend erstmals auf Deutschlands größter Freilichtbühne! Tickets gibt es online auf www.volksschauspiele.de sowie telefonisch unter (07222) 968790.

Der kleine Horrorladen

Kultmusical um eine fleischfressende Pflanze

Wer kennt sie nicht, die fleischfressende Pflanze Audrey II, die nach der Weltherrschaft strebt? Ab 18. Juni 2021 ist sie in „Der kleine Horrorladen“ auf Deutschlands größter Freilichtbühne zu erleben. Eine erfolgreiche Musicalkomödie mit schrulligen Charakteren und schrägen Typen, Musik im Stil der 60er Jahre, und einer gehörigen Prise schwarzen Humors. Die Inszenierung übernimmt Stefan Haufe, die Musikalische Leitung liegt in den Händen von Markus Bieringer.

Als B-Movie Regisseur Roger Corman 1960 mit dem bescheidenen Etat von 30.000 Dollar einen kleinen schwarz-weiß-Film drehte, konnte niemand ahnen, welche Popularität seine Horror-Story über 20 Jahre später erhielt, als Librettist Howard Ashman aus diesem kuriosen Stoff ein Musical machte. Mit der Musik des Erfolgskomponisten Alan Menken wurde „Little Shop of Horrors“ zu einer der erfolgreichsten Broadway-Shows, und auch hierzulande zu einer der meistgespielten Musicalkomödien.

Eine romantische Liebesgeschichte, schrullige Charaktere und schräge Typen, Musik im Stil der 60er Jahre, und eine gehörige Prise schwarzer Humor sind der Dünger für die coolste singende Pflanze, die die Theaterbühne je gesehen hat. Tickets gibt es online auf www.volksschauspiele.de sowie telefonisch unter (07222) 968790.

Max und Moritz

Wilhelm Buschs Lausbubengeschichten auf Deutschlands größter Freilichtbühne

Für alle Volksschauspielfans ab sechs Jahren haben die Volksschauspiele im Theatersommer 2021 ab 16. Juli in sechs Terminen die Lausbuben „Max und Moritz“ im Programm. Die Geschichte in sieben Streichen nach Wilhelm Busch bringt mit „Ritzeratze!“ und „Schwupdiwup!“ Witwe Bolte, Lehrer Lämpel, Onkel Fritz, Schneidermeister Böck und viele andere Figuren aus dem bekannten Kinderbuch auf die Ötigheimer Freilichtbühne. Regie führt Torsten Krug, die Musikalische Leitung übernimmt Kinderchorleiterin Maria Bagger.

„Max und Moritz” des jungen Wilhelm Busch gehört zu den bekanntesten Kinderbüchern der Welt und wurde in 300 Sprachen und Dialekte übersetzt. Viele Reime der Bildergeschichte – „Dieses war der erste Streich, doch der zweite folgt sogleich“ – sind zu geflügelten Worten geworden. Auch bietet sie viel Anlass zum Lachen. Max und Moritz stecken voller Flausen, aber auch voller Fantasie und Musikalität. Verfolgen wir mit Schaudern, wie sie Autoritäten lächerlich machen und vorführen. Die Situationskomik scheint über die Moral zu triumphieren. – „Aber wehe, wehe, wehe! / Wenn ich auf das Ende sehe!“ Tickets gibt es online auf www.volksschauspiele.de sowie telefonisch unter (07222) 968790.

Musikalische Weltreise

Marc Marshalls Welt der Musik & Friends auf Deutschlands größter Freilichtbühne

Marc Marshall wird am Freitag, 6. August 2021, 19.30 Uhr mit seinem Programm „Marc Marshalls Welt der Musik & Friends“ auf Deutschlands größter Freilichtbühne zu Gast sein. Karten sind unter Telefon (07222) 968790 und auf www.volksschauspiele.de erhältlich.

„Ein Traum geht in Erfüllung. Mit Freunden für Freunde bei Freunden die Musik und das Leben zu feiern, ist mein erklärtes Ziel, seitdem im März 2020 alle Bühnen geschlossen wurden. Im Sommer 2021 werde ich nun das als künstlerische Befreiung geborene Programm auf Deutschlands größter Freilichtbühne in Ötigheim live vor Publikum geben“, verkündet Marc Marshall voller Vorfreude. „Es gibt dafür keinen besseren Ort,“ ergänzt der Entertainer.

Mit über 80 täglichen Online-Konzerten auf Facebook und Instagram wie auch mit zusätzlichen Live-Benefiz-Konzerten vor Pflegeeinrichtungen seiner Heimatregion Baden hat Marc Marshall in der Krisenzeit Millionen von Menschen erreicht und ihnen in der Zeit der Ungewissheit eine musikalische Insel geschenkt. Mehr als 300 verschieden Songs aus den unterschiedlichsten musikalischen Sparten präsentierte der Entertainer an 40 wechselnden Locations gemeinsam mit seinem Pianisten René Krömer in einer einzigartigen Programm-Vielfalt. Welthits unplugged als Eigeninterpretationen sowie eine beeindruckende Bandbreite eigener Songs. „Marc Marshalls Welt der Musik & Friends“ lässt künstlerisch aufhorchen und ist auch menschlich beseelt von Liebe, Frieden, Respekt. „Mein Lohn bei den Online-Konzerten sind die emotionalen Reaktionen meines Publikums. Unsere musikalische Familie ist stetig größer geworden und das werden wir nun alle gemeinsam im Sommer 2021 mit über drei Stunden Live-Musik in Ötigheim feiern.“ Wie bei seinen Online-Konzerten wird Marc Marshall auch bei seinem Konzert auf Deutschlands größter Freilichtbühne von vielen namhaften Freunden und Stars der Musikwelt unterstützt.

Tickets für die Spielzeit 2021 gibt es online auf www.volksschauspiele.de sowie telefonisch unter (07222) 968790.

Kleine große Liebe

Annett Louisan gastiert in Ötigheim

Annett Louisan ist die Stimme des deutschsprachigen Chansons. Zahlreiche Gold- und Platin- Alben stehen für sich. Bis heute hat sie weit mehr als eine Million Tonträger verkauft. Ebenso viele Menschen haben ihr auf ihren Tourneen zugehört. Ende März vergangenen Jahres veröffentlichte die Künstlerin ihr langerwartetes neues Album „Kleine große Liebe“ und kehrte nach zweijähriger Pause im Sommer 2019 auf die großen Konzertbühnen zurück. Am Freitag, 13. August 2021, 20.00 Uhr gibt sie sich erstmals auf Deutschlands größter Freilichtbühne die Ehre. Vorgesehen war das Konzert bereits im Sommer 2020 und wurde auf Grund der Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie ins Folgejahr verschoben.

Annett Louisan will sich nicht weiterhin in ihrer gelernten Rolle gefallen, und etwas Neues wagen. Weniger mit Charakteren und Figuren kokettieren, weniger die Grauzonen zwischen „ich“ und der jeweiligen „Rolle“ ausleuchten, aber dafür mehr Wahrheit, mehr Wahrhaftigkeit wagen. Es geht um den berühmten nächsten Schritt. Was soll ich tun, mit der Zeit, die vor mir liegt? Will ich Verantwortung übernehmen? Wo soll ich hin mit meiner ganzen Liebe? Mit meiner kleinen und mit meiner großen Liebe. Mit meiner „Kleinen großen Liebe“. Über Kurz oder Lang kommen diese Fragen. Auf Annett zu. Vielleicht auf jeden zu. Und im schönsten Fall lösen sich diese Fragen im Dialog zwischen der Künstlerin und ihrem Publikum auf. Ihre Tour 2021 führt die Künstlerin an über 40 Stationen, eine davon wird die Freilichtbühne Ötigheim sein, die sie mit ihrer fünfköpfigen Band bespielen wird.

Tickets für die Spielzeit 2021 gibt es online auf www.volksschauspiele.de sowie telefonisch unter (07222) 968790.

Der Superstar der wilden 50er und 60er Jahre in Ötigheim

Peter Kraus & Band & Singers

Schön war die Zeit! Und wild war die Zeit! Es war die Zeit des Aufbruchs und der unbändigen Lebensfreunde – die 50er und 60er Jahre im Deutschland der Nachkriegszeit. Rock ’n‘ Roll als neues Lebensgefühl eroberte Europa. Niemand verkörpert dieses Lebensgefühl musikalisch damals wie heute so virtuos und ungebrochen wie Peter Kraus. Am Samstag, 14. August 2021, 20.00 Uhr ist der „ewig junge Ausnahmekünstler“ erstmals auf Deutschlands größter Freilichtbühne zu erleben.

„Ich möchte, dass mein Publikum die Größe der Bühne vergisst und glaubt, bei mir im Wohnzimmer zu sein. Ich werde erzählen – natürlich alles mit einem Augenzwinkern – wie ich zum Rock ’n‘ Roll kam und wie sehr ihm die Eltern ein rasches Ende wünschten!“

Begleitet wird Peter Kraus von handverlesenen Musikern und Sängerinnen. Ein musikalisches Programm, dargeboten ganz im Stil wie man ihn damals in den 60ern gewohnt war. Weg von der Elektronik und überbordende, lautstarker Technik, hin zu leisen, gefühlvollen, natürlichen Tönen. Da erklingen Hammondorgel, Mandoline und Mundharmonika eher als Synthesizer oder krachende Bläsergruppe.

Das Publikum darf sich darauf freuen von Peter Kraus und seinen Musikern noch einmal in eine besondere Zeit entführt zu werden. Das Schwelgen und Genießen, nicht nur musikalisch, sondern auch in Geschichten und Anekdoten, Erinnerungen und Bildern, ist ausdrücklich erwünscht. Ein ganz besonderer Abend.

Tickets für die Spielzeit 2021 gibt es online auf www.volksschauspiele.de sowie telefonisch unter (07222) 968790.

Von „Yellow Submarine” bis „Hey Jude”

The Bootleg Beatles bringen die Hits der FabFour auf die Freilichtbühne

In den 60er Jahren erobern sie mit Hits wie „Hey Jude“, „Yellow Submarine“ oder „A Hard Day’s Night“ die Welt und schrieben ein Stück Musikgeschichte. Am Sonntag, 15. August 2021 (Beginn: 19.00 Uhr) kommt die Beatles-Tribute-Band „The Bootleg Beatles“ nach Ötigheim. Mit im Gepäck haben die Musiker die Songs von John Lennon, Paul McCartney, George Harrison und Ringo Starr.

40 Jahre nach ihrem ersten Auftritt in der West-End-Show „Beatlemania“feiert die weltweit erste Beatles-Tribute-Band nun ihr Ötigheim-Debüt. Mit im Gepäck: ein Querschnitt der Hits der vier Jungs aus Liverpool, von „Let It Be” bis „Yello Submarine”, von „Hey Jude“ bis „Come Together“. Authentisch im Sound, optisch nahezu perfekt am Original, zeichnet die Show akribisch die musikalische Karriere der vier Pilzköpfe in den Swinging Sixties nach. Ein absolutes Muss für Beatlemaniacs jeden Alters!

Tickets für die Spielzeit 2021 gibt es online auf www.volksschauspiele.de sowie telefonisch unter (07222) 968790.

Elektropop trifft Freilichtbühne

„Glasperlenspiel“ gastiert in Ötigheim

„Glasperlenspiel“, das sind Carolin Niemczyk und Daniel Grunenberg. Ein modernes Singer-/ Songwriter-Duo, das für seine drei bisher veröffentlichten Alben mit acht goldenen sowie drei PlatinSchallplatten ausgezeichnet wurde und sich so als eine der erfolgreichsten Electropop-Formationen Deutschlands etablieren konnte. Ihr Megahit „Geiles Leben“ entwickelte sich 2015 zum ultimativen Soundtrack des Sommers. Am 17. August 2021, 20.00 Uhr, gibt das Duo sein Debüt auf Deutschlands größter Freilichtbühne. Vorgesehen war das Konzert bereits im Sommer 2020 und wurde auf Grund der Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie ins Folgejahr verschoben.

Mit im Gepäck haben die beiden Musiker aus Stockach auch Hits aus ihrem aktuellen Album „Licht & Schatten“, auf dem sie sich von einer ganz neuen musikalischen Seite zeigen. „Wir lieben es, uns stilistisch auszuprobieren“, so Daniel Grunenberg über den sofort wiedererkennbaren Signature-Mix aus Pop und Electro, den Carolin Niemczyk und er um verschiedene frische Elemente bereichert haben. Tanzbare Electro-Beats treffen auf catchy Pop-Melodien, harte Club-Vibes auf atmosphärische R `n B- und HipHop-Einflüsse. „Licht & Schatten“ ist intelligent produzierter Urban-Pop mit jeder Menge aufregender Ecken und Kanten. Die Singles „Schloss” und „Du Bist” fügen sich nahtlos ein. Auch Live ein ganz besonderes Erlebnis!

Tickets für die Spielzeit 2021 gibt es online auf www.volksschauspiele.de sowie telefonisch unter (07222) 968790.

Der Singer-Songwriter mit Bart und Hut

Gregor Meyle gibt Sommerkonzert in Ötigheim

Gregor Meyles Sommerkonzerte mit großen Teilen der „Sing meinen Song-Band“ und einigen weiteren Champions-League-Musikern haben seit vielen Jahren Tradition – auf Deutschlands größter Freilichtbühne darf man den Songpoeten mit Bart, Brille und Hut am Mittwoch, 18. August 2021, 20.00 Uhr erstmals erleben.

Der Sommer 2020 bringt für Gregor Meyle viel neue Musik – zum Beispiel live eine Vorschau auf das Album, das im Herbst erscheinen wird. Neue TV-Formate sind ebenso in Planung wie weitere Folgen der „Song Suite“, einer eigenen YouTube-Sendung – und Gregor Meyle macht bei seinen Sommerkonzerten erstmals Halt auf Deutschlands größter Freilichtbühne.

Da dürfen dann natürlich auch altbekannte Klassiker wie „Niemand“ oder „Keine ist wie du“ nicht fehlen. Es gibt große Emotionen und ein Cross-Over aus zahlreichen Musikstilen von einem, der mit offenen Augen durch die Musikwelt geht und sich stets inspirieren lässt, ganz persönliche, neue Lieder zu erschaffen. Und in bester Songpoeten-Manier erzählt er natürlich auch wieder viele Geschichten zwischen den Titeln. Unverkennbar und authentisch – einfach echt Gregor Meyle.

Tickets für die Spielzeit 2021 gibt es online auf www.volksschauspiele.de sowie telefonisch unter (07222) 968790.

Die Schweizer Schlagerqueen

Beatrice Egli in Ötigheim zu Gast

Sie ist ein absoluter Wirbelwind, dessen Energie sofort ansteckend wirkt. Ein kurzes Lächeln oder ein Blick aus Schlagerqueen Beaterice Eglis strahlenden Augen reicht oftmals schon aus, um ihr Publikum zu verzaubern. Am Donnerstag, 19. August 2021 (20.00 Uhr) ist die Schweizerin erstmals in Ötigheim zu Gast.

Unendlich viel ist passiert, seitdem die gebürtige Lachenerin 2013 als Gewinnerin aus der 10. Staffel der Castingshow „Deutschland sucht den Superstar“ hervorging. Beatrice Egli ist es spielend gelungen, die deutschsprachige Musiklandschaft mit ihrer frischen, charmant-frechen Art um den Finger zu wickeln. Ihre ganz persönlichen Gedanken, Erlebnisse und Träume finden sich mehr als je zuvor in ihrem aktuellen Album „Natürlich“, dass die Schweizer Schlagerqueen 2020 bei den Volksschauspielen präsentiert. Das musikalische Tagebuch einer Reise – mal frech, mal verträumt, mal ausgeflippt und experimentierfreudig. Schlager-Pop mit Wohlfühlgarantie!

Tickets für die Spielzeit 2021 gibt es online auf www.volksschauspiele.de sowie telefonisch unter (07222) 968790.

Auf Wiedersehen und Adieu

Marshall & Alexander geben drei Abschiedskonzerte in Ötigheim

Marc Marshall und Jay Alexander gehen nach über zwanzig erfolgreichen, gemeinsamen Jahren getrennte Wege. „Wer uns noch einmal gemeinsam und voller Leidenschaft als Marshall & Alexander auf der Bühne erleben, singen und sehen will, der muss sich beeilen, wir gehen in 2020 das letzte Mal gemeinsam auf die Bühne!” So kommentieren die Beiden ihren Bühnenabschied als Gesangsduo. Da dürfen natürlich auch Abschiedskonzerte in ihrem Ötigheimer Wohnzimmer nicht fehlen: Vom Dienstag, 24. bis Donnerstag, 26. August 2021 (Beginn jeweils 20.00 Uhr) sind die beiden Ausnahmekünstler das letzte Mal auf Deutschlands größter Freilichtbühne zu erleben – vorgesehen waren die Konzerte bereits im Sommer 2020 und wurden auf Grund der Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie ins Folgejahr verschoben.

Marc Marshall: „Das Duo war über zwei Jahrzehnte mein Leben. Ich habe mit Jay singend die Welt bereist und großartige, bewegende Erlebnisse und Begegnungen gehabt. Es war beglückend, weil die Harmonie unserer Stimmen wirklich zu unserem Markenzeichnen geworden ist und die Herzen der Menschen erreicht hat.” Jay Alexander ergänzt: „Bis heute sind Marc und ich ein einzigartiges musikalisches Duo, das seinen Gesang über die Grenzen Deutschlands hinaustragen durfte. Diese mehr als zwanzig Jahre Marshall & Alexander, dieser Zusammenklang, prägten mein Leben – mit vielen wunderbaren, emotionalen Höhepunkten.“

Gemeinsam haben Marshall & Alexander in ihren Live-Shows und CD-Produktionen ein breites musikalisches Repertoire abgedeckt. Von der Klassik, über den Schlager bis hin zu Pop und sakraler Musik. Und das mit zahlreichen Preisen und Ehrungen: Goldenen Schallplatten, Medienpreis Goldene Henne, New Faces Award und viele mehr. „Wie das in jedem Leben so passiert: Es gibt neue, künstlerische Herausforderungen, denen wir uns beide zugewandt haben. Wir haben begonnen uns auf solistische Ambitionen zu konzentrieren”, sagt Marc Marshall. Den Bühnenabschied als Duo krönt nun die große Abschiedstournee im Jahr 2020. „Wir freuen uns sehr auf unser Publikum und werden als Marshall & Alexander abtreten wie wir gekommen sind – voller Hingabe, Leidenschaft und unbändiger Freude darauf, die Menschen mit unserem Gesang glücklich zu machen!” Die Abschiedskonzerte werden ein rauschendes Fest.

Tickets für die Spielzeit 2020 gibt es online auf www.volksschauspiele.de sowie telefonisch unter (07222) 968790.

Machen auch Sie mit!

Werden Sie Mitglied. Die Josef-Saier-Stiftung unterstützt als gemeinnütziger Verein die Volksschauspiele Ötigheim u.a. bei der Erlangung von Fördergeldern, bei der Vorbereitung und Umsetzung von Projekten und in der Jugendarbeit. Wir verstehen uns als Netzwerk und Türöffner zur Verwirklichung der Ziele Deutschlands größter Freilichtbühne.

Der brave Mann denkt an sich selbst zuletzt.

(Wilhelm Tell, 1. Aufzug, 1. Szene)

Josef-Saier-Stiftung e.V.

Feldbergstraße 24 | 77830 Bühlertal | info@josef-saier-stiftung.de

Spendenkonto
Sparkasse Rastatt-Gernsbach | Kto.Nr. 291 120 | BLZ 665 500 70

© 2019 visus-media.de, Alle Rechte vorbehalten.