Josef-Saier-Stiftung, Ötigheim

 

geboren 25.02.1874 in Kirchzarten
gestorben 07.02.1955 in Ötigheim
Gründer der Ötigheimer Volks- schauspiele

Über die Josef Saier Stiftung

„Volk spielt fürs Volk”, so der Leitgedanke Josef Saiers. Was 1906 galt, ist auch heute noch in Ötigheim ungeschriebenes Gesetz: Jahr für Jahr engagiert sich auf Deutschlands größter und vielleicht schönster Freilichtbühne fast eine ganze Gemeinde. Bürgerschaftliches Engagement, Demokratie, Kunst und christlicher Glaube verbinden sich hier.

1956 durch den damaligen Landtags-präsidenten Ca mill Wurz und führende Persön lich keiten des öffentlichen Le - bens gegründet, fördert und unterstützt die Josef-Saier- Stiftung das künstler-ische Laien schau spiel und ins-besondere die Arbeit der Volks schauspiele Ötigheim. Ein erstes Beispiel für diese Unterstützung stellte der Neubau der Gesamt anlage der Volks schau spiele An fang der 60er Ja hre dar, der auch heute noch Be stand hat. Seit her hat sich die Josef-Saier-Stiftung vielfach engagiert.

Wir sind …

ein gemeinnü̈tziger Verein, der sich die Erhaltung und Förderung des Lebenswerks des Gründers der Volksschauspiele Ötigheim, Pfarrer Josef Saier, zum Ziel gesetzt hat.

Wir helfen …

bei der Vorbereitung von Projekten der VSÖ
bei der Erlangung von Fördermitteln.

Wir fördern …

durch direkte Zuwendung an die Volksschauspiele
durch Unterstützung ausgewählter Projekte.

Wir ehren …

verdiente Persönlichkeiten durch Verleihung der Josef-Saier-Medaille Mitglieder der Volksschauspiele für 50 Jahre aktive Tätigkeit
durch Verleihung der goldenen Ehrennadel.